Einstellung der Steuerzeiten beim TR6

 

 

 

Systemvoraussetzungen:

 

 Nockenwelle 311399 ab Baujahr 1973 Serienwelle

 

Einlass

Öffnet

18 Grad vor OT

Einlass

Schließt

58 Grad nach UT

Auslass

Öffnet

58 Grad vor UT

Auslass

schließt

18 Grad nach OT

 

Hinweis: Die Neueinstellung wurde notwendig, weil die neuen Kettenräder  nicht angekörnt sind.

 

 

 

  1. KW fertig montieren
  2. KW auf OT stellen entweder über
    Markierung auf der Schwungscheibe hinten
    oder mit Messuhr auf erstem Kolben
  3. kleines Kettenrad aufstecken
  4. Riemenscheibe montieren, damit kann man Markierung OT kontrollieren
  5. Nockenwelle einstecken und die beiden Schrauben leicht eindrehen, sind Drehhilfe
  6. großes Kettenrad noch nicht montieren
  7. Zeiger aus Schweißdraht installieren um den OT zu fixieren
  8. Gradscheibe mit Zentralmutter auf KW fixieren und auf OT gleich null stellen
  9. Zeiger und Gradscheibe müssen jetzt auf null stehen
  10. Stößelbecher und abgesägte Stößelstange in Einlass 1 stecken
  11. Adapterplatte ALU montieren auf Z1 mit 2 Niederhaltern, Stößelstange durch die kleine Öffnung führen
  12. Messuhr auf Stößelstange 1 aufsetzen
  13. NW nach rechts drehen bis Messuhr Öffnung Einlass anzeigt
  14. Gradscheibe mit Riemenscheibe um 360+18=378 Grad vor OT drehen – Grund: nach Öffnung bei 18 vor OT kommt noch ein ganzer Verdichtungstakt von einer KW-Umdrehung dazu (am besten Markierung bei 378 anbringen)
  15. NW und KW dürfen ab sofort nicht mehr bewegt werden
  16. die beiden Schrauben in der NW entnehmen
  17. Kette um das kleine Kettenrad legen
  18. großes Kettenrad mit Kette jetzt solange drehen bis sich die beiden Schrauben ohne weitere NW-Bewegung!!! eindrehen lassen – dazu muss man die Kette immer wieder um einen Zahn versetzen, irgendwann passt es dann!
  19. Kontrolle - Kontrolle - Kontrolle - Kontrolle - Kontrolle - Kontrolle - Kontrolle - Kontrolle –
    die 378er Markierung und  das Anschlagen der Messuhr bei 18 Grad müssen jetzt übereinstimmen

 

 

 

Zur Messung der NW-Hebung wird benötigt:

 

  1. ALU-Platte mit zwei Niederhaltern
  2. Bohrung in der Platte passend zum Einlassventil #1
  3. Stößelbecher Einlass einsetzen
  4. Alt-Stößel kürzen und durch die Bohrung in der ALU-Platte stecken
  5. Messgerät mit Magnethalter aufsetzen und positionieren
  6. NW drehen bis das Einlassventil mit der Öffnung beginnt
  7. etwas Öl nicht vergessen, vermindert die Reibung

 

 

 

Schweißdraht entsprechend der OT=Null Stellung gebogen, steht hier auf 18 vor OT

 

Motor dreht in Fahrtrichtung links, d.h. in der Draufsicht von vorne dreht er rechts

 

Aktuelles

Ich habe neue Fotos eingestellt.